fruehstueck's

 

kunterbunte
welt!

 

 


Willkommen

in der

BuecherWelt!

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Inhaltsangabe:

Im Fruehjahr wird der Forschungsreisende Heinrich Harrer am Ende einer Expedition vom Ausbruch des Zweiten Weltkriegs ueberrascht, von den Alliierten aufgegriffen und in einem indischen Internierungslager festgehalten. 1944 glueckt ihm die Flucht. Er gelangt nach Tibet, dem geheimnisumwitterten Land auf dem Dach der Welt. Am Koenigshof in Lhasa steigt er bald zum Lehrer und vertrauten Freund des Dalai Lama auf. Die Geschichte eines grossen Abenteuers und ein einzigartiger Bericht eines Lebens, wie es kein anderer Europaeer je erfahren hat.

 

 

Heinrich Harrer

Sieben Jahre in Tibet

Sonderausgabe Mai 2003                                      Ullstein Heyne List GmbH

ISBN: 3-548-36431-4

Jetzt bestellen bei:
 Weltbild.de
 Amazon.de
 
 
Heinrich Harrers Buch liest sich teilweise wie ein Maerchen. Harrer und Aufschnaiter laufen und laufen und laufen, ploetzlich, taucht aus dem nirgendwo eine Nomadenkarawane bzw. ein paar Nomadenzelte auf, in denen die Zwei Unterkunft und Essen bekommen. Es ist wirklich unglaublich, was fuer ein Glueck sie jedesmal bei ihren Passueberquerungen, die bis zu 6000 Metern hoch waren, und im Ueberlebenskampf gegen die unwirtliche Welt des Himalajas hatten. Zwei lange Jahre ging das so bis Beide endlich Lhasa erreichten.

Diese sieben Jahre in Tibet sind Teil einer Lebensgeschichte von einem ungewoehlichen Menschen. Ein Reisebericht der sich liest wie ein Thriller und ich jedem Tibet-Interessierten unbedingt empfehlen kann.

zurueck zur Buecherwelt                                                                                                                Uebersicht Biografien & Schicksale