fruehstueck's

 

kunterbunte
welt!

 

 


Willkommen

in der

BuecherWelt!

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Inhalt:

Kurz nach dem Dreissigjaehrigen Krieg wird in der bayerischen Stadt Schongau ein sterbender Junge aus dem Lech gezogen. Eine Taetowierung deutet auf Hexenwerk hin, und sofort beschuldigen die Schongauer die Hebamme des Ortes. Der Henker Jakob Kuisl soll ihr unter Folter ein Gestaendnis entlocken, doch er ist ueberzeugt: die alte Frau ist unschuldig. Unterstuetzt von seiner Tochter Magdalena und dem jungen Stadtmedicus macht ers ich auf die Suche nach dem Taeter.  

 
Oliver Poetzsch

Die Henkerstochter

Taschenbuch: Ullstein Verlag (April 2008)

ISBN: 3-548-26852-1

Jetzt kaufen bei:
 Amazon.de
 Weltbild.de
 
 

Interessiert hat mich dieses Buch, da der Handlungsort im bayerischen Schongau spielt nahe meines Heimatortes. Auch wollte ich doch mal aus "erster Hand" erfahren, wie das Leben eines Henkers im Mittelalter war. Nun, eines habe ich dabei gelernt; Es war ein hartes, brutales Leben mit einem Aussenseiter dasein.

Die Geschichte des Mittelalter Krimis ist spannend und einfach geschrieben. Es liest sich fluessig und der Charakter des Henkers Jakob Kuisl ist sehr detailliert beschrieben. Auch erfaehrt man so einiges ueber die Stadt Schongau und ueber die damalige politische und gesellschaftliche Lage.

Insgesamt ein sehr kurzweiliges Buch das Spass macht zu lesen.

Sandra, 19.11.2009

zurueck zur Buecherwelt                                                                                                                                Uebersicht Historisches