fruehstueck's

 

kunterbunte
welt!

 

 


Willkommen

in der

BuecherWelt!

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Klappentext:

Alice und Jules haben ein morgendliches Ritual. Und auch an diesem Wintermorgen wird Alice geweckt vom Duft des Kaffees, den ihr Mann schon zubereitet hat. Als sie jedoch zu Jules ins Wohnzimmer kommt, sitzt er tot auf dem Sofa. Alice beschliesst, seinen Tod, zumindest fuer einen Tag, zu ignorieren. Doch dann taucht der kleine Nachbarjunge auf, der wie immer um zehn Uhr eine Schachpartie mit Herrn Jules spielen moechte...

 

Diana Broeckhoven

Ein Tag mit Herrn Jules

Taschenbuch: Rowohlt Verlag (2006)

ISBN: 3-499-24155-2

 

Jetzt kaufen bei:
 Amazon.de
 Weltbild.de
 
 

Ein wunderbares kleines aber feines Buch das zum Nachdenken anregt!  

Diane Broeckhoven beschreibt den Alltag und die typischen Gewohnheiten in der Beziehung von Alice und Jules. Diese eingefahrenen Lebensgewohnheiten werden mit dem Tod des Herrn Jules ploetzlich unterbrochen. Alice, die noch einiges Aufzuarbeiten und zu klaeren hat mit ihrem toten Mann, beschliesst, noch einen Tag mit ihm zu verbringen.

Wie jeden Morgen um zehn, soll auch heute der autistische Nachbarjunge David zu seiner taeglichen Schachpartie bei Herrn Jule vorbei kommen. Da die Grossmutter Davids im sterben liegt, gelingt es Alice nicht, seiner Mutter abzusagen und David muss auch noch zu allem Ueberfluss die Nacht bei dem toten Herrn Jules und Alice verbringen.

Eine melancholische Geschichte ueber das Zusammenleben und Abschiednehmen zweier Menschen. Es ist sehr behutsam geschrieben und doch ungewoehnlich. Gerade diese andere Art von einem Menschen Abschied zu nehmen hat mich sehr beeindruckt.

Sandra, 10.05.2008

zurueck zur Buecherwelt                                                                                                                  Uebersicht Romane, Schmoeker