fruehstueck's

 

kunterbunte
welt!

 

 


Willkommen

in der

KochWelt!

 
 

Hildas Mum "Orient" Rezepte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 
 
 
 

 

 Hildas Griechische Kueche:
 
 
Dolmades (gefuellte Weinblaetter)
  • 1/2 kilo Hackfleisch (Rind oder Lamm)
  • 1 kleine Zwiebel fein gehackt
  • 1/2 Becher Reis (nicht gekocht)
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL gehackte Minze
  • 1/3 Becher Pinienkerne
  • Salz, Pfeffer
  • 1-2 EL Butter, Oel und Tomatenmark
  • 1/2 Dose (klein) geschaelte und gewuerfelte Tomaten (zerquetschen)
  • 5 Knoblauchzehen gehackt
  • von 2 Zitronen den Saft

Vorbereitung der Weinblaetter:

250 g Weinblaetter waschen damit diese anschliessend nicht versalzen schmecken. Frische Blaetter waschen und in heissem Wasser blanchieren bis diese soft sind.

Fuellung:

Alle Zutaten vermengen, bis auf Knoblauch und Zitronensaft. Einen Essloeffel von dem Hack abstechen und ein wenig ausdruecken falls zuviel Tomatensaft im Hackteig ist. Dann auf ein Weinblatt geben und einwickeln. Das nun solange wiederholen bis entweder das Hackfleisch oder die Weinblaetter aufgebraucht sind.

Einen grossen Topf mit den kaputten Weinblaettern auslegen und mit der Haelfte des Knoblauch bestreuen. Die gefuellten Weinblaetter eng nebeneinander in den Topf geben und uebereinander schichten. Diese sollen nicht verrutschen. Restlichen Knoblauch darueber geben, nochmals einen EL Butter und Oel oben drauf.

Mit einem Teller vorsichtig die Weinblaetter nach unten druecken waehrend du in den Topf Wasser einfuellst. Wasser soll bis zum Tellerrand gefuellt werden. Topf mit einem Deckel verschliessen und auf dem Herd zum kochen bringen. Hitze reduzieren wenn das Wasser kocht. Den Inhalt fuer ungefaehr 25-30 min. simmern.

Nach dem kochen den Zitronensaft ueber die Weinblaetter geben. Den Topf leicht hin und her schuetteln, sodass der Zitronensaft sich gut verteilen kann. Auf die Seite stellen fuer eine kleine Weile.

 

Joghurt Dip:

1 Salatgurke in kleine feine Wuerfel schneiden, salzen und auf die Seite stellen bis das Wasser abgeht von den Gurken. 1 Becher Joghurt, 2 zerdrueckte Knoblauchzehen, 1-2 EL weissen Essig, 2 EL Minze, Salz und Pfeffer verruehren, die Gurken unterheben. Abschmecken.

 


Pastitio (Griechische Lasagne)

1 Zwiebel hacken und in Oel glasig duensten, 300 g Rinder oder Lammhackfleisch zu den Zwiebeln geben und scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. 1 kleine Tomatendose und 3 EL Tomatenpueree unterruehren.

Penne bissfest kochen. Nudelwasser nicht wegschuetten.

Penne & Sauce miteinander vermengen und in eine Auflaufform geben. 150 g geriebenen Parmesan darueber streuen. Auf die Seite stellen.

Bechamel:

5 EL Butter in einer Pfanne zerlassen und 7-8 EL Speisestaerke einruehren. 1 Schoepfkelle Nudelwasser dazugeben, ruehren bis es eine cremige Konsistenz hat. Langsam einen halben Liter Milch dazu geben und solange kochen bis es dick und zaehfluessig ist, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Wenn die Sosse zu dick wird mit Milch verlaengern. 250 g geriebenen Parmesan Kaese unterruehren und auf die Seite zum abkuehlen stellen. Sobald die Masse kuehl ist drei Eier nacheinader unterschlagen und auf das Nudelhackfleisch Gemisch geben.

Bei 200 Grad fuer ca. 30-40 min. backen.

 


Greek Country Salad (Griechischer Salat)

  • 2 gruene Paprika in Streifen geschnitten
  • 2 Salatgurken in mundgerechte Wuerfel
  • 5 Tomaten geviertelt
  • 1/2 Eissalat
  • 1 kleine rote Zwiebel in halbe Ringe geschnitten
  • 150 g Feta Kaese (nach Geschmack auch mehr)
  • 1-2 Handvoll schwarzer Oliven
  • 2 TL getrockneten Oregano

Dressing:

Saft 1 Zitrone, 5 TL Olivenoel, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Alle Zutaten, bis auf Feta, Oliven und Oregano in eine grosse Salatschuessel geben. Dressing darueber geben und Salat mixen. Feta, Oliven auf dem Salat verteilen und darueber den Oregano geben.


Lukumades

Auf 1 Becher Speisestaerke 1 Becher warmes Wasser (langsam) geben und verruehren bis eine dicker Brei entsteht. Auf die Seite stellen.

Oel in einer Pfanne oder Wok erhitzen. Einen EL voll von dem Brei in das heisse Oel geben und frittieren bis dieser goldbraun ist. Nach und nach den Brei zu Lukumades verarbeiten. Die frittierten Baellchen auf Kuechpapier abtropfen lassen.

Honig, etwas Wasser und Zimt verruehren und mit dem fertigen Lukumades die mit noch etwas Sesam besprenkelt werden, servieren.

 

 

 
zurueck zur Kochwelt                                                                                                                                                                top